nach unten
nach links nach oben nach rechts

Fotosammlung

Openairbilder

Kochbuch von 1877

Energie von hier

BuiltWithNOF
Schdeffisdoochausridd

Zu Zeiten, als es noch keine Schlepper gab, sondern Pferde treue Dienste in Feld, Wald und Flur leisteten, konnte man diese Tiere nicht einfach über längere Zeit unbewegt im Stall stehen lassen. So bildete sich der Brauch, am zweiten Weihnachtsfeiertag (Stephanus) diese bei einem Ausritt in die benachbarten Dörfer zu bewegen. Was natürlich in einem Besuch der dortigen Wirtschaft(en) mündete. Es wird berichtet, dass es vielfach dem Orientierungssinn der Pferde überlassen war, den Reiter wieder in die heimischen Gefilde zu bringen.